Bindung

Wie wichtig ist Körperkontakt?

Wie wichtig ist Körperkontakt?

Fast jede Schwangere ist fest davon überzeugt, dass ein Kinderwagen ein absolutes MUSS ist. Viele werdende Eltern ziehen aus ihrer gemütlichen Zwei-Zimmer-Wohnung noch schnell vor der Geburt in eine größere Wohnung mit mindestens einem Kinderzimmer. Dieses wird unglaublich liebevoll eingerichtet, ein Wickeltisch mit Wärmelampe, ein gemütlicher Sessel mit einem Stillkissen wird aufgestellt und natürlich ein hübsches, kleines Babybettchen, in dem man vielleicht sogar selbst schon gelegen hat. Dazu noch eine Bilder an der Wand und ein Mobile über dem Wickeltisch. Man bereitet sich vor…

Bindung auf den zweiten Blick

Bindung auf den zweiten Blick

 „Wichtiger als alles Spielzeug auf der Welt ist im ersten Lebensjahr Bindung. 
Bindung ist die tolle Wunderwaffe, mit der du dein Kind fürs Leben stark machen kannst. Ein Fundament fürs anstrengende Erwachsenenleben…“
Mit diesen Worten schrieb meine Kollegin Iris Steger in ihrem Blogartikel „Hilfe, meinem Baby ist langweilig!“ über die „Geheimwaffe Bindung“.

Ich denke, dem stimmen wir alle 100%ig zu und sind uns absolut einig darin, wie wichtig Bindung ist – für unsere Kinder und auch für uns. Dem Bonding nach der Geburt wird in den vergangenen Jahren mittlerweile in fast allen Krankenhäusern und Kliniken immer mehr Aufmerksamkeit und Raum geschenkt.

Danke!

Ein offener Brief an die wundervollsten Eltern der Welt und vor allem an meine Mama

Mama, ich danke Dir von Herzen für meine gesamte Kindheit. Nichts davon war und ist selbstverständlich. Das weiss ich heute…
Ich musste nie weinen, Du warst immer für mich da, ich durfte so lange in Eurem Bett schlafen bis ich freiwillig in mein Zimmer zog und auch dann gab es immer ein Wiederkommen.
Ich musste Dich nie anlügen, konnte bei den verrücktesten Dingen, die wir als Kinder anstellten, immer zu Dir kommen und war mir bewusst, dass Du eine Lösung finden würdest.
 

Erziehungsziele - was bedeutet das und was wünsche ich mir für mein Kind?

Erziehungsziele - was bedeutet das und was wünsche ich mir für mein Kind? 

Erziehung ist ein Wort, dessen Gewicht man kaum erfassen kann. Wir benutzen es meist inflationär und hinterfragen es kaum.

In der Kita gibt es keine Kindergärtnerinnen mehr sondern Erzieherinnen/ Erzieher, die auf unser Wertvollstes fast den ganzen Tag aufpassen.

Dabei liebe ich persönlich die Vorstellung, dass die kleinen Muckelkinder dort mit einer ordentlichen Menge an Liebe und Fürsorge übergossen werden, damit sie gut und heil wachsen, wenn sie schon nicht bei Mama sein können. Und nicht, dass jemand an ihnen zieht und zerrt, um sie auf das Leben vorzubereiten, welches bekanntlich kein Ponyhof ist.

Baby langweilt sich und weint

Hilfe, meinem Baby ist langweilig!

Hilfe, meinem Baby ist langweilig! 

Kennst du das auch?
Dein Kind meckert den G-A-N-Z-E-N Tag?
Nichts scheint ihm gut genug?

Mal denkst du, es will auf den Arm.
Doch spätestens nach 2 Minuten wird es wieder unruhig.

Kein Schreien - körperlich ist alles in Ordnung.
Aber dieses ständige Gemaule im Hintergrund, wie nervig.

Sprechende Babys... geht das?

Sprechende Babys...geht das?

Wann lernen Kinder eigentlich sprechen?
Die ersten Worte sagen die meisten Kinder rund um den 1. Geburtstag. Doch selbst dann dauert es noch eine ganze Weile, bis Dein Kind tatsächlich in der Lage sein wird, seine Bedürfnisse sprachlich mitzuteilen.

Mimik und Gesten hingegen weiß es bereits von Geburt an einzusetzen.
Und genau diese tolle Fähigkeit Deines Babys kannst Du Dir zunutze machen!

Warum mich die Elternschaft als Person wertvoller gemacht hat

Warum mich die Elternschaft als Person wertvoller gemacht hat

„Elternschaft“ Was genau ist das?  Eines könnte ich als Mutter auf jeden Fall sofort unterschreiben. Bei der Geburt wird nicht allein dein Baby geboren. Auch du als Mutter erlebst eine Wiedergeburt. 
Meistens als Löwenmutter, voller Kraft, Stolz und Liebe. Endloser Liebe. 

Ich erinnere mich bis heute daran. Und immer wenn ich mein Kind ansehe, habe ich diesen berühmten Satz aus einem Hollywoodstreifen im Kopf: "Aus großer Kraft folgt große Verantwortung." Und genauso war es auch bei mir und ist es bis heute. Diese große Verantwortung die ich für dieses kleine, wehrlose Wesen trage. 

Zwillinge und Attachment Parenting - Wie geht das? 

Zwillinge und Attachment Parenting - Wie geht das? 

Vor einigen Wochen wurden wir von einer Zwillingsmama angeschrieben - wie bedürfnisorientierte Begleitung und das Attachment Parenting mit Zwillingen vereinbar ist und es sicherlich auch für andere Zwillingseltern hilfreich sein könnte, hier ein paar Tipps zu bekommen.

Das fanden wir sehr spannend und haben hierzu Katharina gefragt, die selbst Trage- und Stillberaterin ist und eben Zwillingsmama, ob sie uns einen Artikel schreiben und zur Verfügung stellen könne.

KEKSE!!
Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies. Das sind Textdateien, die vom Server aus auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie enthalten Informationen zum Browser, zur IP-Adresse, dem Betriebssystem und zur Internetverbindung. Diese Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben oder ohne ihre Zustimmung mit personenbezogenen Daten verknüpft.

 

Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO. Weitere Infos in den Datenschutzerklärungen