KEKSE!!
Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies. Das sind Textdateien, die vom Server aus auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie enthalten Informationen zum Browser, zur IP-Adresse, dem Betriebssystem und zur Internetverbindung. Diese Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben oder ohne ihre Zustimmung mit personenbezogenen Daten verknüpft.

Cookies erfüllen vor allem zwei Aufgaben. Sie helfen uns, Ihnen die Navigation durch unser Angebot zu erleichtern, und ermöglichen die korrekte Darstellung der Webseite. Sie werden nicht dazu genutzt, Viren einzuschleusen oder Programme zu starten.

Nutzer haben die Möglichkeit, unser Angebot auch ohne Cookies aufzurufen. Dazu müssen im Browser die entsprechenden Einstellungen geändert werden. Informieren Sie sich bitte über die Hilfsfunktion Ihres Browsers, wie Cookies deaktiviert werden. Wir weisen allerdings darauf hin, dass dadurch einige Funktionen dieser Webseite möglicherweise beeinträchtigt werden und der Nutzungskomfort eingeschränkt wird. Die Seiten http://www.aboutads.info/choices/ (USA) und http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ (Europa) erlauben es Ihnen, Online-Anzeigen-Cookies zu verwalten.

Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

  • Home
  • Blog und Vlog
  • Einfach-Eltern Blog

Stark für die Geburt

Wenn man es so erzählt, dann glaubt einem niemand, dass eine Geburt ohne Schmerzen durchaus möglich ist und vielleicht sogar der eigentliche Plan der Natur. Wenn man weiß, dass die Hormone, die beim Sex ausgeschüttet werden ebenso bei der Geburt helfen, dann ist der Gedanke gar nicht mehr so abwegig. Hierfür braucht es aber eine gute Geburtsvorbereitung. Wir haben das natürliche Gebären heute verlernt und kommen auch nicht mehr in die Gelegenheit uns umzusehen und an Geburten teilzuhaben, um daraus zu lernen. 

In der Zeitschrift ELTERN (November 2013) gibt es einen kritischen Artikel über Geburtsvorbereitungskurse. Die GfG berichtet hier sehr schön, dass viele Kurse heute veraltet und nicht auf die Bedürfnisse der Mütter abgestimmt sind.

Weiterlesen

Ein offener Brief an die wundervollsten Eltern der Welt und vor allem an meine Mama

Mama, ich danke Dir von Herzen für meine gesamte Kindheit. Nichts davon war und ist selbstverständlich. Das weiss ich heute…
Ich musste nie weinen, Du warst immer für mich da, ich durfte so lange in Eurem Bett schlafen bis ich freiwillig in mein Zimmer zog und auch dann gab es immer ein Wiederkommen.
Ich musste Dich nie anlügen, konnte bei den verrücktesten Dingen, die wir als Kinder anstellten, immer zu Dir kommen und war mir bewusst, dass Du eine Lösung finden würdest.
 
Weiterlesen

Können Babys lernen allein einzuschlafen?

In der ELTERN  von Januar 2014 führt die Journalistin Nora Imlau ein Interview mit der Autorin des - in unseren Augen - viel zu oft verkauften Buches "Jedes Kind kann schlafen lernen", Annette Kast-Zahn.

In diesem Buch wird beschrieben, wie man Babys dazu bringt, innerhalb weniger Tage "durchzuschlafen". Die Babys werden alleine gelassen - auch wenn sie weinen! Den Eltern wird suggeriert, dass sie selbst die Schuld tragen, dass das Baby so "schlechte Schlafgewohnheiten" hat und dass sie in den Momenten, in denen das Baby weint, hart bleiben müssen, damit das Baby "lernt", dass es in Sicherheit ist und auch alleine gut schlafen kann.
 
Weiterlesen

Einschlafstillen - Fluch oder Segen?

Du verwöhnst Dein Baby nicht, wenn Du es zum Einschlafen stillst!

Viele Mamas sind verunsichert, ob sie ihr Baby nicht verwöhnen, wenn sie es am Abend in den Schlaf stillen. Es ist so wunderbar einfach und effektiv. Die Babys schlummern friedlich ein und wenn man routinierter wird, kann man sich einigermaßen gut aus dem Schlafzimmer schleichen.

  • Aber gewöhnt sich das Baby nicht daran?
  • Wird es dann nicht ewig und nur mit der Brust einschlafen?
  • Wie ist es, wenn der Papa den Nachwuchs auch mal zum Schlafen bringen möchte oder muss, weil Mama ausnahmsweise gerade nicht da ist?
  • Wie wird es zum Kitastart sein, wenn die Brust nicht in der Nähe ist?
Weiterlesen

Kita - Eingewöhnung in die Krippe

Die meisten Kitas werben damit, die Eingewöhnung nach dem "Berliner Modell" zu machen. Dieses stützt sich auf die Bindungstheorie von John Bowlby, was ja erstmal super klingt. Beim näheren Hinsehen fallen uns aber deutliche Kritikpunkte an diesem "bindungsorientieren" Modell auf. Auch die Abweichungen von diesem Modell, die sich viele Kitas herausnehmen, finden wir besorgniserregend. 

Weiterlesen

Stillen trotz Kita?

Immer wieder begegnet uns die Sorge von Müttern, nicht zu wissen, wie sie den Kindern bis zur Kita-Eingewöhung die Brust entwöhnen sollen.
Die meisten Babys verweigern die Flasche, essen auch sonst noch nicht viel und die Sorge, dass es dem Kind schwer fallen wird, sich zu integrieren und zu essen ist groß.

Doch Kinder sind kompetent und flexibel!

Weiterlesen

KISS - Kopfgelenk indizierte Symmetriestörung

Ein Erfahrungsbericht - ohne zu wissenschaftlich werden zu wollen

Das KISS-Syndrom - ein schreckliches Wort für Eltern, die damit konfrontiert werden. Hört es sich im ersten Moment doch so an, als sei das eigene Kind nicht gesund, nicht in Ordnung. Es hört sich nahezu schrecklich verstörend an, dabei ist es das gar nicht.

Es handelt sich in erster Linie um eine Blockade. Und zwar im Nackenbereich.
Dies kann enorme Auswirkungen auf die gesamte Entwicklung der Kinder bis in das Erwachsenenalter haben und sollte nicht unterschätzt werden.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...